gruene.at
Navigation:
am 5. März 2016

Perch­tolds­dorf ist FAIRTRADE Gemeinde

Sonja Reiselhuber-Schmölzer - Perchtoldsdorf ist seit 2009 FAIRTRADE-Gemeinde. Im Gemeinderat wurde damals eine Resolution beschlossen, sich zum fairen Handel zu bekennen und diesen durch verschiedene Maßnahmen zu fördern. Die Einhaltung der 5 Ziele einer FAIRTRADE-Gemeinde wurde mit Mehrheit beschlossen!

Der Grüne Chor singt bei der Eröffnung des neuen Geschäfts in der Wienergasse

Die 5 Ziele lauten im Überblick:
​Ziel 1: Die Gemeinde bekennt sich zu FAIRTRADE. Die Gemeinde verabschiedet eine Resolution zur Unterstützung von FAIRTRADE und verwendet ab sofort FAIRTRADE-Kaffee und weitere Produkte mit dem FAIRTRADE-Gütesiegel bei ihren Sitzungen, in ihren Büros, in ihren Kantinen (z.B.: Umstellung der Kaffeeautomaten) sowie bei Gemeindeveranstaltungen.

Ziel 2: Engagement in der FAIRTRADE-Gruppe
​Eine FAIRTRADE-Arbeitsgruppe wird gegründet, die sich regelmäßig trifft und an der Umsetzung und Weiterentwicklung der Ziele arbeitet. Der Arbeitsgruppe gehört ein/eine VertreterIn der Gemeinde an. Die Gruppe ist für die jährliche Evaluierung und die Einhaltung der Ziele verantwortlich.

Ziel 3: FAIRTRADE-Produkte verfügbar machen
​FAIRTRADE-Produkte sind in lokalen Geschäften leicht verfügbar und werden in lokalen Gastronomiebetrieben (z.B.: Gasthäuser, Kaffeehäuser) angeboten. Die Bevölkerung wird regelmäßig über das FAIRTRADE-Angebot informiert (z.B.: Erstellung eines Einkaufsführers).

Ziel 4: Einsatz in der Gemeinde für FAIRTRADE-Produkte
​FAIRTRADE-Produkte werden in Betrieben, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, Pfarren usw. verwendet. Ein Vorzeigeunternehmen wird gewonnen, das auf FAIRTRADE-Produkte umstellt.

Ziel 5: Bewusstseinsbildung und Information
I​n der Gemeinde wird der faire Handel durch regelmäßige Berichterstattung in gemeindeeigenen Publikationen, Aussendungen etc. und auch auf der Homepage zum Thema gemacht. Veranstaltungen werden organisiert, um das Bewusstsein der Bevölkerung für den fairen Handel und entwicklungspolitische Themen zu stärken (jedenfalls eine Veranstaltung pro Jahr). Am Gemeindeamt und in anderen Einrichtungen wird mit Plakaten, Aufklebern, Flyern etc. auf FAIRTRADE aufmerksam gemacht.

Etliche dieser Ziele sind bereits verwirklicht, andere aber müssen noch mit Beharrlichkeit und Nachdruck zur Umsetzung gebracht werden!
Der WELTLADEN in Perchtoldsdorf, Wienergasse 14, freut sich auf Ihren Besuch!
www.weltlaeden.at/perchtoldsdorf
Michael  Stenzl hat einen Film über den Fairtrade-Gedanken in Perchtoldsdorf gemacht.
Hier gehts zum FAIRTRADE Film

Auch SIE können Teil des Weltladen-Teams werden!!!